projects in motion | Projektmanagement
136
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-136,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Projektmanagement

Einführung in Projektmanagement

“Ein Projekt ist ein Vorhaben, das im Wesentlichen durch einmalige Bedingungen in seiner Gesamtheit gekennzeichnet ist, wie z.B. Zielvorgabe, zeitliche, finanzielle, personelle und andere Begrenzungen; Abgrenzungen gegenüber anderen Vorhaben; projektspezifische Organisation.“ (DIN 69901)

 

Projekte können scheitern, da die grundsätzlichen Regelungen zur Durchführung und zum Management von Projekten in Unternehmen fehlen oder die Mitarbeiter für die Projektarbeit nicht ausreichend vorbereitet bzw. motiviert sind. Erfolgversprechend ist die systematische und aufgegliederte Einführung von Projektmanagement in Unternehmen.

 

Wir begleiten Sie in allen Phasen Ihres Projektes!

Agil oder Planorientiert?

projects in motion versteht sich als Experte für beide Wege des Projektmanagements. Weder der eine noch der andere ist generell besser oder schlechter zu bewerten. Der Erfolg liegt maßgeblich in der genauen Beurteilung des Projekts und damit in der gezielten Recherche des anzuwendenden Verfahrens. Oftmals kann auch eine Kombination aus beiden Verfahren zum optimalen Ziel führen.

 

Wasserfall – planorientiertes Projektmanagement

Bei diesem Verfahren wird das Projekt in mehrere zeitlich aufeinanderfolgende Phasen eingeteilt. Jede dieser Phasen baut auf die andere auf. Durch die Einhaltung dieser klaren Struktur ergibt sich eine hohe Planungssicherheit für das Projekt. Fehler und Nachbesserungs- sowie Änderungspunkte zeigen sich allerdings damit erst am Ende eines Projektes. Oftmals ist die Korrektur dann mit einem hohen Kosteneinsatz verbunden.

 

SCRUM – agiles Projektmanagement

Die Projektierung nach der Scrum-Methode bietet höchste Transparenz und Anpassung. Der Scrummaster entwickelt gemeinsam mit dem Kunden (Productowner) die Anforderungen an das Projekt. Diese werden in sogenannten User-Stories priorisiert zusammengefasst. In kurzen Bearbeitungszyklen von einer bis maximal vier Wochen (Sprints) bearbeitet das Projektteam jeweils eine festgelegte Menge User-Stories. Die Ergebnisse werden täglich abgeglichen. Der Vorteil dieses Verfahrens bietet höchste Agilität und Anpassung. Nachteilig ist eine weniger klare Planungssicherheit, der Fokus des folgenden Sprints kann durch den Productowner (kurz: PO) geändert werden

 

Projektmanagement nach der Scrum-Methode hat sich vor allen Dingen im IT-Bereich bewährt und bietet dem Kunden meist schnelle Ergebnisse bei reduzierten Kosten.

Eskalationsmanagement

Wenn Projekte schief laufen

Die Gründe für die Schieflage eines Projektes sind vielseitig und werden oftmals nicht sofort erkannt, nicht wahrgenommen oder verdrängt. Spezialisten raten in diesem Fall, einen externen und neutralen Dritten als (De-)Eskalationsmanager einzusetzen.

 

Das A und O des Eskalationsmanagements ist die Kommunikation. Aus diesem Grund beginnt der Prozess bei projects in motion mit einem Workshop zur Aufnahme aller Punkte. Mit diesen und anderen Eckdaten erstellen wir zusammen mit Projektleitern und Stakeholdern einen Maßnahmenkatalog.

 

Wir setzen diesen um und kontrollieren ihn. Das Wichtigste dabei ist die Zusammenarbeit und Konfliktlösung im Team, denn ein Projekt kann nur dann wieder erfolgreich werden, wenn alle an einem Strang ziehen.

Externe Ressourcen

Projekte gibt es in vielen unterschiedlichen Größen, Formen und Bereichen. Je nach Unternehmensgröße können diese einen Umfang von wenigen Wochen bis hin zu mehreren Jahren haben.

 

projects in motion hat es sich zur Aufgabe gemacht, sowohl Groß- wie auch Kleinstprojekte zu unterstützen. Unsere Projektleiter/Scrum-Master bringen die entsprechende Erfahrung mit, um mit Ihnen zusammen, Ihr Projekt zum Erfolg zu führen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie einen Vollzeit-Berater in Anspruch nehmen wollen oder nur eine Teilzeitrolle zu besetzen haben.